Wer kennt / Who knows CARL WANTOCH???

Wer kennt seine Eltern / Who knows his parents???

Carl Wantoch ist der Vater meines unehelichen Ur-Ur-Großvaters Friedrich Wilhelm Brückner (* 30.01.1837 in Altfließ Kr. Schwetz/Westpreußen, + 18.10.1886 in Pasewalk). Als Mutter ist Anna Brückner, geb. um 1810, eingetragen. Obwohl Carl Wantoch, wie aus der unten zu sehenden Skizze oft in den Kirchenbücher dieser Region eingetragen ist, ließ sich von mir nie feststellen wer seine Eltern waren, da sie nirgens in den Kirchenbüchern erwähnt sind, obwohl Kirchenbücher ab 1785 vorhanden sind. Selbst die Eheschließung des Carl Wantoch mit Christine Marie Grunewald, um 1825, ist nicht zu finden. Da sein Bruder, Friedrich Wantoch 1805 in Altfließ geboren wurde, und der Lebensmittelpunkt der Familie Wantoch, wie auch der der Brückner in Altfließ gelegen hat, liegt nahe das die Wantoch´s vor 1805 bzw. 1825 woanders lebten. Wo das war konnte ich bisher nicht feststellen. Hier benötige ich ihre Hilfe….webmaster(at)bundesverdienstorden.de . Die Wantoch’s sind ein Zweig eines alten pommerellischen Adelsgeschlechts der Lande Bütow und Lauenburg in Pommern, das nach ihrem ehemaligen Besitz in Reckow (Rekow), Kreis Bütow, den Besitznamen „Rekowski“ hinzunahm und bis in das 14. Jahrhundert zurück, nachzuweisen ist. Ein genealogischer Zusammenhang zwischen dem o.a. Carl Wantoch und der direkten evangelischen Linie des Johann Wantoch, um 1500 Edelmann und Anteilbesitzer in Reckow, Andreas Wantoch, 1528 – 1573 in Reckow, Georg Wantoch, 1621, Lorenz Wantoch, Adam Wantoch, gefallen bei Hohenfriedberg am 4.6.1745, kgl. preu. Offizier und seinen Kindern:

1) Michael, * 1744, + 12.4.1818 in Neu-Liebenau, kgl. preu. Domänenpächter von Kulmage, Czerwinsk und Münsterwalde, Kreis Marienwerder / Westpreußen, verehelicht mit Johanna Viktoria von Packi, * 1756,
+ 21.11.1820 in Mewe/Westpr., acht näher bekannte Kinder,

2) Erdmann, * 1745, verschollen, angeblich nach Südrußland ausgewandert, und

3) Christian, * 1738, + 6.5.1789 in Hammerstein, Kreis Schlochau/Westpr., laut den Registern des königlichen Kadettenhauses zu Kulm/Westpr. Landedelmann genannt,
1. Ehe mit einer geborenen Fabian,
2. Ehe seit dem 12.12.1787 mit der 25 Jahre alten Witwe Dorothea Eleonore Nassius, geborene Anderson,

Kinder aus erster Ehe:
a) Karoline, * 11.8.1760, + 23.4.1833 zu Lauenburg,

b) Anna Elisabeth, * 1765, + 8.3.1787,

c) Johann Christian Leopold, * 16.9.1776, seit 1788 aufhältlich im Kadettenhaus zu Kulm, seit 1791 in Berlin, angeblich am 23.10.1841 als Pensionär in Koblenz verstorben, und

d) sechs weitere Töchter, eine davon mit R. Arendt aus Schwetz/Westpr. verehelicht,

ist trotz der zeitlichen und räumlichen Nähe zum Kreise Schwetz bisher urkundlich nicht nachzuweisen, da die Eltern des Carl Wantoch und seines Bruders aus keiner Urkunde hervorgehen. Besonders die Kinder aus erster Ehe zu 3) würden für eine Elternschaft des in Frage kommen. Der offenkundige Wohlstand der Familie Wantoch in Westpreußen wurde während der französischen Okkupation von 1806 – 1812 gänzlich zerrüttet, zumal, als die Franzosen ihren Feldzug gegen Rußland vorbereiteten, die Gegend bis nach Kulm aufs Schwerste heimgesucht und vollkommen ausgeplündert wurde. Dieser Umstand ist vielleicht ein weiterer Hinweis darauf, warum über die Eltern, des unter Umständen auch unehelichen Carl Wantoch, nichts herauszufinden war, und der o.a. Friedrich Wilhelm Brückner in eher ärmlichen Verhältnissen lebte.